Hevert-Injektionen im neuen Format

Ab Anfang Mai 2022 werden die ersten Injektionspräparate des Naturheilkundespezialisten Hevert-Arzneimittel im neuen Format und Design im Markt verfügbar sein. Die Verpackungen der Hevert-Injektionen wurden überarbeitet, an den Rezepturen und der Qualität der Präparate ändert sich nichts.

So werden die Hevert-Injektionen in Zukunft aussehen

Hevert-Arzneimittel bietet ein breites Sortiment an naturheilkundlichen Präparaten an, darunter auch Injektionspräparate für die parenterale Therapie. Aus produktionstechnischen Gründen mussten das Verpackungsformat und das Design der Injektionspräparate des Naturheilkunde-Spezialisten umgestellt werden. Das Format der 10er-Ampullenverpackungen wird nun in quadratischer Form angeboten. Das Design der Vitamininjektionen hingegen wird an das der oralen Hevert-Vitaminpräparate, die als Tabletten und Kapseln verfügbar sind, angepasst, womit ein besserer Wiedererkennungseffekt gewährleitet ist. Die 100er-Ampullenverpackungen erstrahlen zukünftig in einem weißen Umkarton, der mit einem Etikett versehen wird. Die Glasampullen selbst werden ebenfalls aus produktionstechnischen Gründen nicht mehr geätzt, sondern etikettiert. Ab Anfang Mai 2022 werden die ersten Hevert-Injektionen im neuen Format und Design im Markt verfügbar sein. Den Anfang machen Vitamin B1 Hevert, Vitamin B6 Hevert und Folsäure forte Hevert, das restliche Ampullen-Sortiment folgt sukzessive. An den Rezepturen und der Qualität der Hevert-Injektionspräparate ändert sich natürlich nichts.

Hevert wurde von der Wirtschaftszeitschrift Capital als innovativstes Unternehmen Deutschlands 2021 ausgezeichnet.
Mehr erfahren



Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies gemäß unseren Richtlinien zu. Mehr Informationen OK