Wirtschaftsministerin zu Besuch bei Hevert-Arzneimittel

Familiengeführt, international erfolgreich und natürlich nachhaltig – so das Resümee von Wirtschaftsministerin Eveline Lemke über ihren Besuch bei Hevert-Arzneimittel. Am Mittwoch den 29. Juli führte ihre diesjährige Sommertour durch Rheinland-Pfalz die Ministerin zum Firmenhauptsitz des Arzneimittelherstellers nach Nussbaum, um den Gewinner des Zukunftspreises 2015 näher kennenzulernen.

V.l. Landrat Franz-Josef Diel (CDU), MdL Dr. Denis Alt (SPD), Mathias Hevert (Hevert-Arzneimittel), Ministerin Eveline Lemke (Grüne), Vukan Divljan (Hevert-Arzneimittel), Renate Weingarth-Schenk (CDU), Kai Wichert (Nussbaum)

„Hevert-Arzneimittel ist ein Paradebeispiel für die mittelständische Wirtschaft in Rheinland-Pfalz. In der Region verwurzelt, den internationalen Markt im Blick. Das Unternehmen beweist, dass Rheinland-Pfalz mit seinen hochqualifizierten Arbeitskräften ein guter Standort für Forschung und Entwicklung ist“, begründete Wirtschaftsministerin Eveline Lemke ihren Besuch in Nussbaum.

2008 zählte Hevert 95 Mitarbeiter, Ende 2015 sind es über 160 – in den vergangenen Jahren wuchs der Umsatz zweistellig. Pro Jahr werden ca. 133 Millionen Tabletten, 66.000 Liter Flüssigarzneimittel und acht Millionen Injektionslösungen für Verbraucher auf der ganzen Welt im rheinland-pfälzischen Nussbaum und Bad Sobernheim produziert. Natürliche Arzneimittel sind ein boomender Markt. Sie profitieren vom wachsenden gesellschaftlichen Bewusstsein für Gesundheit und Nachhaltigkeit, so die Wirtschaftsministerin.

Neben dem wirtschaftlichen Erfolg zeichnet sich das Familienunternehmen durch unternehmerische Verantwortung aus. Die Mitarbeiter sind in die Corporate Social Responsibility-Strategie eingebunden, die neben dem Schutz der Umwelt auch soziales Engagement, etwa für Schulen in der Region sowie in Burkina Faso, oder auch die Einrichtung eines eigenen Kinderhauses zur Betreuung von Mitarbeiterkindern umfasst.

F.I.T. & Nachhaltig – die Sommertour von Eveline Lemke steht für die relevanten Zukunftsthemen in Rheinland-Pfalz: Fachkräfte, Innovation, Tourismus sowie eine nachhaltige Einbettung des wirtschaftlichen Erfolgs in eine globale Handlungsstrategie mit Verantwortung für die Mitarbeiter, das Umfeld und die Umwelt.