Markteinführung von Hevert-Arzneimitteln in Indien

Kalkutta, 16. Dezember 2014 – Sechs homöopathische Hevert-Arzneimittel sind ab sofort im indischen Markt verfügbar. Der deutsche Naturheilkundespezialist mit Sitz in Nussbaum freut sich über die erfolgreiche Markteinführung mit dem indischen Vertriebspartner M Bhattacharyya & Co. Das Unternehmen plant die Einführung in 400 Homöopathie-Verkaufsstätten in ganz Indien.

Freuen sich über die erfolgreiche Markteinführung: (v.l.)R.K. Jatia, Direktor King & Co., Dr. N. Tripathi, Direktor M Bhattacharyya & Co. Private Limited, R.S. Goenka, Gründer & Vorstandsmitglied Emami Group, R. Sengupta, Schauspielerin, M. Hevert, Geschäftsführer Hevert-Arzneimittel GmbH & Co. KG, Konsul R. Schmiedchen, Deutsches Generalkonsulat Kalkutta.

Die formelle Bekanntgabe der Zusammenarbeit erfolgte auf einer Pressekonferenz in Kalkutta. Mathias Hevert, Geschäftsführer von Hevert-Arzneimittel, freut sich über den Start der Kooperation: „Wir sind sehr glücklich und stolz, unsere bewährten homöopathischen Produkte nun auch Millionen von Menschen in Indien verfügbar machen zu können. Dabei setzen wir auf Qualität ‚Made in Germany‘ und das Versprechen, homöopathische Arzneimittel aus dem Ursprungsland des Begründers der Homöopathie, dem deutschen Arzt Samuel Hahnemann, zu liefern.“

Die Partnerfirmen M Bhattacharyya und King & Co. mit Sitz in Kalkutta gehören zur breit aufgestellten Emami-Gruppe, die in verschiedenen Branchen weltweit tätig ist. Nach Bekanntgabe der Zusammenarbeit mit Hevert-Arzneimittel stiegen die Aktien der Gruppe um 3,3 Prozent. Zukünftig berät Hevert die Emami-Töchter auch dabei, die eigene Produktion auf europäisches GMP-Niveau zu heben und neue homöopathische Produkte auf Basis deutscher Rezepturen herzustellen. Ziel der Zusammenarbeit ist es, erstklassige deutsche Homöopathika auf dem indischen Markt zu etablieren und den Menschen vor Ort verfügbar zu machen.

Um 1830 wurde die Homöopathie unter anderem durch den siebenbürgischen Arzt Johann Martin Honigberger nach Indien gebracht, wo sie bis heute im öffentlichen Gesundheitswesen fest verankert und breit anerkannt ist.

„Als etablierte Homöopathie-Marken in Indien genießen M Bhattacharyya und King & Co. das Vertrauen der indischen Bevölkerung seit mehr als einem Jahrhundert. Doch die Homöopathie ist ein riesiges, sich wandelndes Wissensgebiet. Es ist notwendig, dass wir mit wichtigen internationalen Entwicklungen Schritt halten können. Wir waren immer für die strategisch, technische Zusammenarbeit mit international tätigen Homöopathie-Spezialisten offen und ich bin überzeugt, dass die indischen Verbraucher von unserer Partnerschaft mit Hevert enorm profitieren werden“, erklärte RS Agarwal, Gründer und Vorstandsmitglied der Emami-Gruppe.