Hevert-Arzneimittel ist Attraktiver Arbeitgeber Rheinland-Pfalz 2018

Zusammen mit sieben weiteren Unternehmen wurde Hevert-Arzneimittel im Dezember 2018 als „Attraktiver Arbeitgeber Rheinland-Pfalz“ vom Wirtschaftsministerium, der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) und den rheinland-pfälzischen Kammern ausgezeichnet.

Attraktiver Arbeitergeber Rheinland-Pfalz 2018 Staatssekretärin Daniela Schmitt (links) vom Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz zusammen mit Thomas Buss (mittig), Abteilungsleiter Personal bei Hevert-Arzneimittel und Arne Rössel (rechts), Hauptgeschäftsführer der IHK Koblenz bei der Auszeichnung zum Attraktiven Arbeitgeber Rheinland-Pfalz 2018. © ISB/Markus Kohz.

Ein Unternehmen ist nur so gut wie seine Mitarbeiter. Für alle Unternehmen ist es deshalb wichtig, qualifizierte Fach- und Führungskräfte für den eigenen Betrieb zu gewinnen und zu halten. Acht mittelständische Unternehmen aus den vier rheinland-pfälzischen Kammerbezirken, die besonderes Engagement in der Personalpolitik beweisen, zeichnete das Wirtschaftsministerium Anfang Dezember gemeinsam mit der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) und den rheinland-pfälzischen Industrie- und Handelskammern sowie Handwerkskammern mit dem Titel „Attraktiver Arbeitgeber Rheinland-Pfalz“ aus.

„Die ausgezeichneten Unternehmen signalisieren klar, dass sie ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wertschätzen. Sie alle haben für ihr Unternehmen passende Strategien und Programme gefunden, die ihnen helfen, Fachkräfte zu gewinnen und zu halten. Betrachten wir alle Attraktiven Arbeitgeber gemeinsam, finden wir hier einen reichhaltig gefüllten Instrumentenkasten für eine kreative Personalpolitik. Unternehmen, die sich als Attraktive Arbeitgeber positionieren, haben im Wettbewerb um die besten Köpfe die Nase vorn und sichern damit die Zukunft des eigenen Betriebs“, sagte Wirtschaftsstaatssekretärin Daniela Schmitt.

In der Region Koblenz wurde die Hevert-Arzneimittel GmbH & Co. KG aus Nußbaum bei Bad Sobernheim prämiert. Hevert ermöglicht seinen 200 Mitarbeitern durch rund 60 unterschiedliche Arbeitszeitmodelle eine besondere Work-Life-Balance. Auch bietet das Unternehmen eine Betreuung von Mitarbeiterkindern im Hevert-Kinderhaus mit eigener Erzieherin und Tagesmutter an. Die Hevert-Führungsgrundsätze fördern eine umfassende unternehmensinterne Zusammenarbeit, von den Auszubildenden bis hin zur Geschäftsführung.

Weitere Preisträger in 2018 sind das Sanitätshaus Wittlich GmbH aus Bad Ems, die SBN Wälzlager GmbH & Co. KG aus Schönenberg-Kübelberg, die Gunther Dech Bau GmbH aus Ramsen, die Lufthansa Technik AERO Alzey GmbH, die in Mainz ansässige NTA Systemhaus GmbH & Co. KG, die Bitburger Braugruppe GmbH aus Bitburg in der Eifel und die Floss Holzbau GmbH mit Sitz in Schönecken in der Eifel.

„Dem Fachkräftemangel entgegenzutreten, ist nicht jedes Unternehmen gewachsen, doch gerade die Heterogenität der Preisträger beweist vielfältige Handlungsmöglichkeiten. Sie haben die Mitarbeiter als wichtigstes Gut erkannt und setzen ihre Prioritäten auf eine offene Kommunikation, Teamgeist und flexible Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie eigenverantwortliches Arbeiten. Für ihr großes Engagement verdienen sie es, ausgezeichnet zu werden“, so ISB-Vorstandsmitglied Dr. Ulrich Link.



Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies gemäß unseren Richtlinien zu. Mehr Informationen OK