Erfolg für Mittelständler im Ausland – Die Nahe-Region ist dabei

Vertreter zahlreicher mittelständischer Unternehmen aus der Nahe-Region trafen sich zum informativen Austausch bei Hevert-Arzneimittel in Nussbaum

Vukan Divljan (1. Reihe in weiß) mit den Teilnehmern der Veranstaltung „Erfolg kleiner und mittelständischer Unternehmen im Ausland“.

In der Nahe-Region tut sich was. Mehr und mehr regionale kleine und mittelständische Unternehmen verstärken erfolgreich ihre Aktivitäten im Ausland. Grund genug, um sich zu einem Erfahrungsaustausch zu treffen. Aus diesem Anlass lud das rheinland-pfälzische Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau (MWVLW) zahlreiche Unternehmer zur Veranstaltung „Erfolg kleiner und mittelständischer Unternehmen im Ausland“ in die Räumlichkeiten von Hevert-Arzneimittel nach Nussbaum ein.

Über 30 Firmenvertreter aus der Nahe-Region folgten der Einladung des Ministeriums und verfolgten interessiert den Vortrag von Dr. Ralf Weirich, Leiter der Abteilung Marketing/Vertrieb/Export bei Hevert-Arzneimittel. Der Hersteller für homöopathische und pflanzliche Arzneimittel sowie für hochdosierte Vitaminprodukte treibt seine Internationalisierung kontinuierlich voran. „Wir verfolgen das Ziel, unsere hier in der Nahe-Region entwickelten und hergestellten Arzneimittel weltweit verfügbar zu machen“, erläutert der Geschäftsführer Mathias Hevert die Strategie. Momentan ist das Unternehmen bereits mit homöopathischen Produkten in Osteuropa und ausgewählten GUS Ländern vertreten.

Firmensitz in Nussbaum

Nach den Vorträgen gab es für die Teilnehmer einen Rundgang durch die Produktionsräume des Familienunternehmens mit Vukan Divljan, Leiter Supply Chain Management bei Hevert. Den Abschluss des Abends bildete ein kleiner Empfang im Foyer von Hevert-Arzneimittel. Bei einem Glas guten Nahe-Wein tauschten sich die Unternehmensvertreter über ihre Erfahrungen im Ausland aus und informierten sich bei den Partnern des MWVLW über die Unterstützungsmöglichkeiten für den Auf- und Ausbau von Exporttätigkeiten. „Derartige Vor-Ort-Veranstaltungen sind eine schöne Möglichkeit, Informationen aus erster Hand zu vermitteln, aber auch zu erhalten“, fasst Heike Bruckner, Area-Manager GUS/USA bei Hevert, diese rundum gelungenen Veranstaltung zusammen.