Elektrisierender Jahresbeginn – Hevert-Arzneimittel ergänzt Fuhrpark um Elektrofahrzeug

Hevert-Arzneimittel geht einen weiteren Schritt in Richtung Nachhaltigkeit: Seit Januar 2015 ergänzt ein e-Golf den Firmenfuhrpark des Naturheilkundespezialisten. Das Fahrzeug mit rein elektrischem Antrieb soll vor allem für Kurzstreckenfahrten in der Region genutzt werden.

Die e-Golf-Übergabe in Nussbaum: (v.l.) Martin Bach, Verkaufsleiter Autohaus Nahetal GmbH & Co. KG, und Marcus Hevert, Geschäftsführer von Hevert-Arzneimittel, übernehmen die erste Probefahrt.

Der Hevert-interne Arbeitskreis für Umweltmanagement hat in den vergangenen Monaten das Thema Elektromobiliät vorangetrieben. Denn bei drei Hevert-Standorten – zwei in Bad Sobernheim, einer in Nussbaum – gehören Dienstfahrten zwischen den verschiedenen Betriebsstätten zur Tagesordnung. Nach E-Bikes im Frühjahr 2014 ist das Elektrofahrzeug ein weiterer konsequenter Schritt in Richtung mehr Umweltschutz. „In allen Tätigkeitsbereichen sind wir ständig auf der Suche nach innovativen Lösungen, um unserer Naturverbundenheit gerecht zu werden“, erläutert Marcus Hevert, Geschäftsführer von Hevert-Arzneimittel. „Auch bei der bisherigen Anschaffung von Fahrzeugen wurden mit Blick auf Kraftstoffverbrauch und Schadstoffausstoß nur Modelle gewählt, die eine gute Umweltverträglichkeit erreichen.“

Das neue Firmenfahrzeug fährt rein elektrisch und damit emissionsfrei. Auf 100 Kilometern verbraucht der e-Golf durchschnittlich nur 18,2 kWh. Er hat eine Reichweite von bis zu 190 Kilometern und eignet sich damit hervorragend für Kurzstrecken in der Region, Kleintransporte oder Pendelfahrten.

Seit 2007 heißt es beim Arzneimittelhersteller außerdem von Juni bis August „Mit dem Rad zur Arbeit“. Mit der regelmäßigen Teilnahme an der bundesweiten Arbeitnehmerinitiative von AOK und dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club unterstützt Hevert das Ziel, durch mehr Bewegung im Alltag das Krankheitsrisiko zu minimieren, das Wohlbefinden zu stärken und gleichzeitig die Natur zu schonen.