Ein „LichtBlick“ zur Jahreswende – 100 % Ökostrom

Seit dem 01. Januar 2013 bezieht Hevert-Arzneimittel Strom von LichtBlick und hat damit zu einem Energieanbieter gewechselt, der zu 100 Prozent Ökostrom liefert: Denn die zur Versorgung in das Stromnetz eingespeiste elektrische Energie wird vollständig aus ökologischen Quellen gewonnen. Durch den Bezug von LichtBlick-Strom vermeidet Hevert nun jährlich 341,17 Tonnen zurechenbare CO2-Emissionen.

Seit 2009 bezieht Hevert bereits ausschließlich Strom, der zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energiequellen stammt. Jedoch bietet der bisherige Lieferant nicht ausschließlich Ökostrom an. Mit dem Wechsel zu LichtBlick geht der Arzneimittelhersteller nun einen Schritt weiter: LichtBlick kauft konsequent Strom aus neuen Anlagen zur Erzeugung regenerativer Energien. Ziel ist eine ökologische Energiewende mit Stromversorgung ohne Atom und ohne Kohle.

Mit der Entscheidung für LichtBlick ist Hevert in guter Gesellschaft: Der Energieanbieter versorgt 2012 über 600.000 Kunden mit sauberer Energie. Auch der Deutsche Bundestag in Berlin setzt auf Ökostrom von LichtBlick. Damit ist das Unternehmen deutschlandweit der größte unabhängige Energieversorger.

Gleich ein zweifaches Plus für Klima und Umwelt

Neben der Entlastung der persönlichen CO2-Bilanz unterstützt Hevert indirekt als Neukunde ein Regenwald-Projekt in Ecuador. Pro Kunde und Monat, in dem Energie von LichtBlick bezogen wird, kauft der Energieanbieter mindestens einen Quadratmeter artenreicher Wälder um die Zerstörung der Natur zu stoppen.

Weiterführende Informationen unter: www.lichtblick.de