Neu im Erkältungsregal: Dolotonsil Hevert bei Halsschmerzen

Kratzen im Hals? – Jetzt hilft Dolotonsil Hevert bei Halsschmerzen von Hevert-Arzneimittel zuverlässig und auf natürliche Weise. Die bewährte Kombination von sechs aufeinander abgestimmten homöopathischen Wirkstoffen hemmt die Entzündung in Hals und Rachen, lindert Schmerzen und unterstützt die Infektabwehr – mit der Kraft der Homöopathie.

Neu: Dolotonsil Hevert bei Halsschmerzen

Hilfe, wo die Erkältung beginnt

Plötzliches Kratzen, Jucken oder Kribbeln im Hals ist fast immer ein Zeichen für eine beginnende Erkältung. Für Halsschmerzen sind meist Viren verantwortlich. Über die Atemluft gelangen sie in den Hals-und Rachenraum und verursachen dort eine schmerzhafte Entzündung der Schleimhäute, oft in Verbindung mit Schluckbeschwerden und geschwollenen Lymphknoten. Schon beim ersten Kratzen im Hals ist eine effektive Gegenwehr notwendig, sonst breiten sich die Viren schnell weiter aus.

Sechsfach homöopathisch wirksam

Dolotonsil Hevert bei Halsschmerzen lindert lästige Schmerzen und hemmt die Entzündung in Hals und Rachen. Die Tabletten unterstützen die Infektabwehr und stärken die Selbstheilungskräfte des Körpers. Bei einer frühzeitigen und konsequenten Einnahme hilft das Arzneimittel, Schwere und Dauer der Erkrankung zu reduzieren und eine weitere Ausbreitung der Infektion zu vermeiden. Dolotonsil Hevert bei Halsschmerzen wirkt zuverlässig, ohne den Körper durch chemische Stoffe zu belasten.
Bewährte Wirkstoffe gegen Halsschmerzen sind Ammonium bromatum, Calcium jodatum und Mercurius cyanatus. In der Homöopathie werden diese drei Mineralsalze zur Behandlung von Schmerzen und Entzündungen im Hals- und Rachenraum eingesetzt. In Kombination mit den abwehrstärkenden und antientzündlichen Wirkstoffen Belladonna (Tollkirsche), Echinacea (Sonnenhut) und Mentholum (Menthol) aus Arzneipflanzen werden Halsschmerzen und -entzündung auf sechsfache Weise wirksam bekämpft.

Pflichttext:

Dolotonsil Hevert bei Halsschmerzen Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Halsschmerzen. - Bei pochenden Schmerzen, Lymphdrüsenschwellungen und Fieber über 39 °C sowie bei länger anhaltenden Beschwerden ist ein Arzt aufzusuchen, da es sich um Erkrankungen handeln kann, die einer ärztlichen Abklärung bedürfen. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker