Landschaftsgärtnerin feiert 25-jähriges Hevert-Jubiläum

Seit dem 1. April 1991 arbeitet Frau Sandra Drewer bei Hevert-Arzneimittel in der Fachabteilung Facility Management und blickt heute gerne auf 25 Jahre zurück. Getreu dem Motto „Geht nicht, gibts nicht!“ bestreitet die gelernte Landschaftsgärtnerin Arbeitsalltag und Freizeit.

Im Kreise der Gratulanten: Sandra Drewer (rechts neben Geschäftsführer Marcus Hevert) blickt stolz auf 25 Jahre bei Hevert.

„Hevert hat sich speziell in den letzten Jahren sehr stark weiter entwickelt. Anbau und Umbau der Produktion sprechen da für sich. Auch die Mitarbeiterzahl ist über die Jahre stark gewachsen“, erinnert sich Frau Drewer. Am 1. April 1991 trat die gelernte Landschaftsgärtnerin ihre Stelle bei Hevert an. „In den ersten Jahren kam es manchmal vor, dass ich in der Abfüllung ausgeholfen habe, sowohl bei den flüssigen Arzneimitteln als auch bei den Tabletten. Das war zwar interessant, aber ich vermisste schnell die frische Luft und hatte bei der ungewohnten Arbeit in geschlossenen Räumen immer mit Müdigkeit zu kämpfen.“

Die Arbeit im Freien ist ihr Element. Ihr Hauptaufgabengebiet bei Hevert dreht sich rund um Pflege der Parkanlage am Firmenhauptsitz in Nussbaum: Beete und Kübel bepflanzen, Rasen mähen und pflegen, Unkraut jähen, Sträucher und Bäume schneiden, Teiche pflegen oder auch die Zimmerpflanzen der Bürokollegen aufpäppeln. Auch ist handwerkliches Geschick gefragt. „Manchmal bin ich ein KFZ-Schlosser und erledige kleinere Arbeiten an landwirtschaftlichen Maschinen, bin Schreiner und helfe beim Aufbau von Büromöbeln, arbeite als Trockenbauer beim Stellen von Rigipswänden, versorge als Tierwirt den Streichelzoo oder versuche mich als Firmendekorateur zur Weihnachtszeit. Meistens bin ich jedoch einfach nur Gärtnerin“, lacht Frau Drewer. Diese Vielfältigkeit zeichnet ihre Arbeit aus und macht sie besonders. „Am besten gefällt mir an meiner Arbeit, dass ich draußen in der Natur kreativ sein kann.“

In ihrer Freizeit hat Frau Drewer ihre Liebe zu amerikanischen Autos entdeckt. „Wir, mein zukünftiger Mann und ich, sind seit 15 Jahren fast jedes Sommerwochenende mit dem Wohnwagen auf sogenannten US-Car Treffen unterwegs – egal ob in Deutschland, Holland oder Belgien. Überall haben wir Gleichgesinnte kennengelernt und viele Freundschaften geknüpft. Auch die Technik der Autos interessiert mich sehr. Da wird Frau schon mal zum Schrauber“, erklärt Frau Drewer lachend und dann ernster: „An so einem Wochenende kann ich Kraft und Erholung vom Alltag tanken.“

Hevert bedankt sich bei Frau Drewer für 25 Jahre Landschaftspflege und Allroundlösungen.