Der Heilkräutergarten

Im Mai 2004 wurde von der Firma Hevert die Gestaltung und Betreuung des Heilkräutergartens auf dem Gelände des Freilichtmuseums Bad Sobernheim übernommen. Auf einer Fläche von ca. 250 qm werden dem interessierten Besucher pharmazeutische und botanische Kenntnisse über eine Vielzahl von Heil- und Gewürzpflanzen vermittelt.

Blick in den Hevert-Heilkräutergarten Blick in den Hevert-Heilkräutergarten

Das Freilichtmuseum Bad Sobernheim befindet sich südlich der Nahe, im weitläufigen und abwechslungsreichen Nachtigallental, wo auch zwei der örtlichen Kurbetriebe angesiedelt sind. Im Museum erwarten den Besucher liebevoll restaurierte Dörfer und die typisch rheinland-pfälzischen Hauslandschaften geben Zeugnis vom Leben und Arbeiten in den vergangenen Jahrhunderten.

Alle arzneilich wirksamen Pflanzen sind im Hevert-Heilkräutergarten mit Schildern versehen, welche über die deutsche bzw. die lateinische Bezeichnung der Pflanzen und ihre Anwendungsgebiete Auskunft geben. Außerdem werden Hinweise auf speziell homöopathische oder traditionelle, volkstümliche Verwendungen gegeben.

Der Besuch des Heilkräutergartens soll ein genaues Bild von Aussehen und Heilwirkung der zwar oft bekannten aber leider häufig in Vergessenheit geratenen Arzneipflanzen vermitteln.

Arzneilich wirksame Pflanzen im Hevert-Heilkräutergarten Arzneilich wirksame Pflanzen im Hevert-Heilkräutergarten

Es werden insbesondere einheimische Stauden und Gehölze berücksichtigt, um die heimische Flora und ihre traditionelle medizinische Anwendung einem breiten Publikum nahe zu bringen. Auf anschauliche Weise erfährt der Besucher welche Pflanzen traditionell in der Heilkunde angewendet werden und noch heute in der Arzneimittelherstellung Verwendung finden.

Sie finden den Heilkräutergarten in Bad Sobernheim an der B 41. Sie nehmen hier die Abfahrt Bad Sobernheim; ab hier ist das Freilichtmuseum ausgeschildert.

Auch im Garten des Heimatmuseums Bad Sobernheim kann man einige Heilpflanzen bestaunen. Das Heimatmuseum im historischen Priorhof befindet sich nördlich der Nahe im Stadtkern von Bad Sobernheim und erinnert an berühmte Persönlichkeiten der Stadt, wie Pastor Emmanuel Felke, den Begründer der Komplexmittel-Homöopathie. Außerdem verfügt das Museum über eine umfassende Sammlung zur Erdgeschichte in der Region.

Im Rahmen der Felke-Jubiläumswoche wurde im Juli 2015 ein Felke-Zimmer samt Ausstellung im Heimatmuseum konzipiert und der angrenzende Heilkräutergarten neugestaltet. Der Garten ist in sechs Flächen aufgeteilt, in vieren davon haben Hevert-Mitarbeiter Heilkräuter angepflanzt. Die anderen beiden Felder sind für Lehmbäder vorgesehen, die Teil der Felke-Kur sind.


Hier können Sie sich die aktuelle Broschüre "Heilkräuter zum anfassen..." anschauen und herunterladen.

Lust auf eine neue Nase? Dann ab in den NAS-O-MAT!
Hier geht’s lang

Tun Sie jemanden etwas Gutes. Mit dem virtuellen Gruß von Hevert.
Hier klicken!