Wegbereiter der Naturheilkunde

Es ist nicht möglich alle Kulturen und Personen zu benennen, welche die Naturheilkunde in ihrer Entwicklung beeinflussten. Dazu gehören die Ärzte der orientalischen Medizin, der Chinesen, der Inder und der Urvölker Amerikas.

Viele dieser Mediziner waren Priesterärzte, die selbstverständlich nicht zwischen Geist-Seele-Körper differenzierten. Beginnen wir mit dem medizinischen Wissen der Griechen, da deren Denk- und Handlungsweise unser Verständnis für die Naturheilkunde besonders prägte.


„Die Geschichte einer Wissenschaft ist diese Wissenschaft selbst“

Goethe

Hippokrates (460–377 v. Chr.)

Hippokrates gründete in seiner Heimat Kos eine ärztliche Akademie, an der viele Bücher über Heilkunde niedergeschrieben wurden. Die Erfahrungen anderer Kulturen wie die der Ägypter, der ...

weiterlesen

Die Arztschule der Pneumatiker (Rom, etwa 50 v. Chr.)

Rupho, ein Vertreter dieser Schule, sah im Fieber ein natürliches Heilmittel, dessen künstliche Erzeugung wohl zu wünschen wäre, um vorhandene Krampfkrankheiten zu heilen. Malariafieber ...

weiterlesen

Paracelsus (1493–1541)

In Paracelsus finden wir nach Hippokrates einen zweiten großen Klassiker der Lehre der Naturheilkraft. Er stützte sich ganz auf seinen großen Vorgänger Hippokrates.

weiterlesen

Samuel Hahnemann (1755–1843)

1796 nach Medizin- und Chemiestudium berichtet Hahnemann von einem „Versuch über ein neues Prinzip zur Auffindung der Heilkraft der Arzneisubstanzen nebst einigen Blicken auf die bisherigen“.

weiterlesen

Christoph Wilhelm Hufeland (1762–1836)

Einer der bedeutendsten Wegbereiter für die Naturheilkunde war der deutsche Arzt und Hygieniker Christoph Wilhelm Hufeland, auch wenn er selbst im heutigen Sinne nicht rein ...

weiterlesen

Vinzenz Prießnitz (1799–1851)

Prießnitz kann als der eigentliche Begründer der neuzeitlichen Hydrotherapie angesehen werden, da er seine zahlreichen in der Praxis erprobten Wasseranwendungen (diverse Wickel, Bäder, ...

weiterlesen

J. H. Rausse - Pseudonym für H.F. Francke (1805–1848)

Rausse begann sich nach einer eigenen Wasserkur bei Prießnitz intensiv mit der Wasserheilkunde zu beschäftigen.

weiterlesen