Wichtig bei Rheuma: Viel Vitamin D

Wer unter chronisch-entzündlichen Erkrankungen wie Rheuma leidet, sollte ganz besonders auf eine ausreichende Versorgung mit dem Sonnenvitamin achten, denn niedrige Vitamin D-Spiegel sind mit mehr Schmerzen und einer gesteigerten Krankheitsaktivität verbunden.

Laut einer Studie der Universität Lausanne hatten 88% der Patienten mit einer entzündlichen rheumatischen Erkrankung zu wenig Vitamin D. Wer von Rheuma betroffen ist, sollte deshalb seinen Vitamin D-Spiegel vom Arzt bestimmen lassen.

Experten empfehlen auch, die genaue Dosierung von Vitamin D (z. B. Vitamin D3-Hevert Tabletten ) mit dem Arzt zu besprechen, da anfangs höhere Vitamin D-Mengen nötig sein können.