Weltherztag

Am heutigen 29. September ist Weltherztag. Er findet dieses Jahr zum 11. Mal statt. An diesem Tag soll daran gedacht werden, dass jedes Jahr Herzkrankheiten und Schlaganfälle weltweit 17,1 Millionen Leben kosten – Grund genug, um etwas für die eigene Herzgesundheit zu tun. Bereits drei einfache Maßnahmen – eine gesunde Ernährung, regelmäßige Bewegung und der Verzicht auf Tabak – könnten für viele Menschen eine gute Vorbeugung darstellen.

Weltherztag

Auch wer berufstätig ist und ansonsten über wenig Zeit verfügt, kann trotzdem gesünder leben. Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit fährt, kann zum Beispiel morgens einfach eine Station früher aussteigen und den Rest des Weges zu Fuß laufen. Und Autofahrer können sich etwas bewegen, wenn sie nicht direkt vor dem Arbeitsplatz parken, sondern absichtlich ihr Auto etwas entfernt abstellen – wo vielleicht auch die Parkplatzsituation besser ist. Noch gesünder für diejenigen ohne zu weiten Arbeitsweg ist es natürlich, bei gutem Wetter aufs Rad umzusteigen, denn das Fahrrad stellt ein ideales Fitnessgerät für den Kreislauf dar.

Während der Mittagspause sollte man auf schwere, fettreiche Nahrung verzichten – viel besser ist stattdessen eine leichte Mahlzeit mit viel Obst und Gemüse. Und wer den ganzen Tag keine freie Zeit für Sport hat, kann auch die Mittagspause zum Joggen nutzen – das sorgt für besonders gute Konzentration am Nachmittag und erhöht damit auch noch die Produktivität.

Wenn Raucher mit dem Rauchen aufhören, können sie schon innerhalb eines Jahres ihr Risiko für eine koronare Herzkrankheit halbieren. Weiterhin ist es wichtig, Dauer-Stress zu reduzieren, denn auch dieser kann sich auf die Herzgesundheit auswirken.

Alle Tipps zusammen helfen natürlich nicht nur Ihrem Herzen, sondern sorgen allgemein dafür, dass Sie sich wohler fühlen und mehr für Ihre Gesundheit tun.