Sommerhitze geht an die Nieren

Mit den Temperaturen steigt auch das Risiko für ein akutes Nierenversagen. Und zwar mit jedem Temperaturanstieg um 3 Grad Celsius erhöht sich das Risiko um durchschnittlich 9 Prozent.

Sommerhitze geht an die Nieren

Das ergibt die Datenauswertung der Bevölkerung im US-Staat New York. Besonders betroffen sind u.a. die Altersgruppe der 25- bis 44-Jährigen und Menschen mit geringem Einkommen. Auch bei den Krankenhauseinweisungen wegen Harnwegsinfekten, Nierensteinen und anderen Erkrankungen der Harnwege konnte ein Anstieg in Abhängigkeit von den Temperaturen festgestellt werden. Es wird vermutet, dass die Nierenprobleme mit einer ungenügenden Flüssigkeitsaufnahme zusammenhängen. Deswegen gilt bei sommerlichen Temperaturen: Immer reichlich trinken!