Vitamin A+E Hevert Kapseln

Bei Mangelzuständen der Vitamine A und E

Ein Mangel der Vitamine A und E kann ausgelöst werden durch Zerstörung der Vitamine beim Kochen, strenge, fettarme Diäten, z.B. für Diabetiker oder Übergewichtige, Störungen des Galleflusses in den Dünndarm oder bei Aufnahmestörungen durch Teilentfernung des Darms, z. B. bei Morbus Crohn oder die Einnahme von bestimmten Medikamenten.

Vitamin A hat im menschlichen Körper sehr vielfältige Aufgaben:

• Bestandteil des Sehpurpurs (Rhodopsin)
• Normales Wachstum von Haut und Schleimhäuten
• Funktionsfähigkeit der Nervenzellen
• Wachstum der Knochen

Vitamin E kann der Entstehung einer Gefäßverkalkung (Arteriosklerose) vorbeugen, weil es:

• das Cholesterin vor einer Oxidation, also vor dem „ranzig werden" schützt
• einer „Verklumpung" des Blutes vorbeugt
• entzündungshemmend wirkt, z.B. bei rheumatischen Prozessen
• unser fettreiches Gehirn vor Radikalen schützt

Folgende Medikamente können die Aufnahme von Vitamin A und E in den Körper hemmen:

• Phenytoin (Schmerzmittel)
• Colestyramin (Fettsenker)
• Orlistat (Hemmung der Fettaufnahme)
• Isoniazid (gegen Tuberkulose)
• Phenobarbital (gegen Epilepsie)
• Carbamazepin (gegen Epilepsie)
• Neuroleptika

Anzeichen einer Unterversorgung an Vitamin A und E:

• Nachtblindheit
• Sehstörungen
• trockene, schuppige Haut und Schleimhäute
• vermehrte Einlagerung von Lipofuszin (Altersflecken) in Haut und Muskulatur
• Störungen der Nervenfunktion
• Muskelschwäche
• Verkürzung der Überlebenszeit der roten Blutkörperchen


Weitere Informationen

Wie kommt es zu Vitaminmangelzuständen
Wie wirken Vitamin A und Vitamin E im Körper
Anwendung während Schwangerschaft und Stillzeit
Dosierungsanleitung, Art und Dauer der Anwendung

Zusammensetzung

  • 1 Weichkapsel enthält:
  • Retinolpalmitat 2,75 mg
  • (entsprechend 5.000 IE Vitamin A)
  • alpha-Tocopherolacetat 200 mg
  • (entsprechend 200 IE Vitamin E)
Sonstige Bestandteile:

Butylhydroxyanisol, Butylhydroxytoluol, Erdnussöl, Gelatine (vom Rind), Glycerol, Polysorbat 20, Sojaöl, Sorbitol, Eisenoxidgelb, Titandioxid.

Dosierung Soweit nicht anders verordnet
Erwachsene und Kinder über 10 Jahre 1 x täglich 1 WeichKapsel

Anwendungsgebiete

Prophylaxe eines infolge von Fettresorptionsstörungen zu befürchtenden Mangels an Vitamin A und Vitamin E bei Erwachsenen und Kindern über 10 Jahre.

Gegenanzeigen

Vitamin A+E Hevert Kapseln dürfen nicht eingenommen werden wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber Vitamin A, Vitamin E, Erdnuss, Soja oder einem der sonstigen Bestandteile von Vitamin A+E Hevert Kapseln sind, bei Behandlung mit Retinsäure und ihren chemischen Abkömmlingen
(z. B. Arzneimittel zur Behandlung von Hautkrankheiten), bei Steigerung des Hirndrucks sowie bei Erkrankungen aufgrund einer Überdosis an Vitamin A (Hypervitaminose A).

Nebenwirkungen

Bei bestimmungsgemäßem Gebrauch sind keine Nebenwirkungen bekannt.

Packungsgrößen / PZN
50 Kapseln 01905453

Pflichtangaben:

Vitamin A+E Hevert Kapseln: Prophylaxe eines infolge von Fettresorptionsstörungen zu befürchtenden Mangels an Vitamin A und Vitamin E bei Erwachsenen und Kindern über 10 Jahren. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

TV-Spot

Calmvalera Hevert TV-Spot mit Sandra Speichert
Hier gelangen Sie ​zum Video

Sinusitis Hevert SL Spot
Hier gelangen Sie ​zum Video

Hevert-Arzneimittel in Ihrer Apotheke

Hevert-Arzneimittel erhalten Sie in allen deutschen Apotheken sowie über Versandapotheken. Eine Übersicht der Apotheken finden Sie zum Beispiel unter:

www.aponet.de