Homöopathie title=

Homöopathie

In der öffentlichen Diskussion um die Homöopathie tauchen von verschiedenen Seiten immer wieder „Argumente“ gegen die Homöopathie auf, die sachlich nicht richtig sind. Wir haben im Folgenden für Sie unsere Argumente zusammengestellt, die solche „Kritik“ entkräften und den jeweiligen Sachverhalt richtig stellen.

Der Wirkstoffgehalt in homöopathischen Arzneimitteln ist vergleichbar mit einem „Tropfen im Bodensee“ bzw. in homöopathischen Arzneimitteln ist nichts drin.
Homöopathie hat angeblich keine Nebenwirkungen und was keine Nebenwirkungen hat, kann auch nicht wirken.
Homöopathische Arzneimittel haben keine „Indikation“ – sie können gar nicht für oder gegen etwas eingesetzt werden.
In der Homöopathie existieren keine Studien, die ihre Wirksamkeit wissenschaftlich belegen könnten.
Homöopathie basiert nur auf dem Placeboeffekt.
Die Krankenkassen erstatten homöopathische Arzneimittel nicht, da sie nur auf dem Placeboeffekt beruhen bzw. nicht evidenzbasiert sind.