Hepar-Hevert Lebertabletten SL

Homöopathisches Arzneimittel bei Leber- und Galleerkrankungen 

Die Leber ist das Zentralorgan im menschlichen Organismus für alle Stoffwechselvorgänge. Zum einen verwertet und speichert sie Stoffe aus der Nahrung wie Kohlenhydrate, Eiweißstoffe und Fette, zum anderen ist sie für die Entgiftung und den Abbau schädlicher Stoffe (z.B. Alkohol) verantwortlich. Außerdem produziert die Leber die Gallenflüssigkeit und ermöglicht damit die Fettaufnahme aus dem Dünndarm.

Alle diese Funktionen sind nur noch eingeschränkt verfügbar, wenn die Leber in Form von Entzündungen (Hepatitis), Verfettung (Lebersteatose) oder Verhärtung (Leberzirrhose) geschädigt ist. Die häufigsten Gründe für Leberfunktionsstörungen sind Übergewicht und hoher Alkoholkonsum.

Hepar-Hevert Lebertabletten SL unterstützen die Selbstheilungskräfte des Leber-Galle-Systems und zeichnen sich durch eine gute Verträglichkeit gerade auch in der Langzeittherapie bei chronischen Beschwerden aus.


Weitere Informationen

Wie funktioniert die Leber
Wie helfen Ihnen Hepar-Hevert Lebertabletten SL
Die natürlichen Wirkstoffe in Hepar-Hevert Lebertabletten SL
Was können Sie sonst noch für Ihre Gesundheit tun
Dosierungsanleitung, Art und Dauer der Anwendung

Zusammensetzung

  • 1 Tablette enthält:
  • Carduus marianus D2 50 mg
  • Chelidonium D6 25 mg
  • Leptandra D3 50 mg
  • Natrium sulfuricum D3 50 mg
  • Taraxacum D3 75 mg
Sonstige Bestandteile:

Lactose, Magnesiumstearat, Maisstärke.

Dosierung akut chronisch
Erwachsene bis zu 6x täglich 1 Tablette 1-3x täglich 1 Tablette
Kinder nach Anweisung des Arztes

Anwendungsgebiete

Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Besserung der Beschwerden bei Leber- und Galle-Störungen.

Gegenanzeigen

Keine bekannt.

Nebenwirkungen

Keine bekannt.

Packungsgrößen / PZN
100 Tabletten 07021040
40 Tabletten 07021011

Pflichtangaben:

Hepar-Hevert Lebertabletten SL Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Besserung der Beschwerden bei Leber- und Galle-Störungen. - Eine Arzneimitteltherapie bei Lebererkrankungen ersetzt nicht die Vermeidung der die Leber schädigenden Ursachen (zum Beispiel Alkohol) und sollte nicht ohne ärztlichen Rat erfolgen. Bei anhaltenden, unklaren oder neu auftretenden Beschwerden, sowie bei Gallensteinleiden, bei Verschluss der Gallenwege und bei Gelbsucht sollte ein Arzt aufgesucht werden, da es sich um Erkrankungen handeln kann, die einer ärztlichen Abklärung bedürfen. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Hevert-Arzneimittel in Ihrer Apotheke

Hevert-Arzneimittel erhalten Sie in allen deutschen Apotheken sowie über Versandapotheken. Eine Übersicht der Apotheken finden Sie zum Beispiel unter:

www.aponet.de