Tilia vulgaris

Tilia europaea, Linde


Familie: Tiliaceae
Vorkommen: Europa
Ausgangsmaterial: Frische oder getrocknete Blüten
Anwendungsgebiete: Homöopathisch: Infekte mit vermehrter Schweissbildung, Entzündung der weiblichen Geschlechtsorgane - Traditionell: Katarrhe der Atemwege, Erkältungskrankheiten, Diaphoreticum

Kurzbeschreibung: Die traditionelle Verordnung der Lindenblüten sieht fieberhafte Erkältungskrankheiten vor, da die schweißtreibende, fiebersenkende Wirkung hierbei im Vordergrund steht. Die homöopathischen Indikationen sind vor allem Neuralgien, Unterleibserkrankungen, Infekte, Hyperhidrosis.



Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies gemäß unseren Richtlinien zu. Mehr Informationen OK