Digitalis purpurea

Roter Fingerhut

Familie: Scrophulariaceae
Vorkommen: West- und Mitteleuropa
Ausgangsmaterial: Frische Blätter einjähriger Pflanzen oder vor der Blüte
Anwendungsgebiete: Herzerkrankungen, Depressionen, Prostatahypertrophie, Migräne, Kopfschmerz

Kurzbeschreibung: Mit seinen herzwirksamen Glycosiden besteht bei Digitalis, dem Fingerhut, die Hauptindikation Herzfunktionsstörungen, weiterhin dient er der Stärkung der Herzkraft und als Therapeutikum bei Migräne, Ödembildung und depressiver Verstimmung.



Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies gemäß unseren Richtlinien zu. Mehr Informationen OK