Coccus cacti

Dactylopius coccus, Cochenille-Laus

Familie: Coccidae
Vorkommen: Mexiko, Algerien, Java, Kanarische Inseln
Ausgangsmaterial: Getrocknete, befruchtete weibliche Tiere
Anwendungsgebiete: Bronchialkatarrh, Bronchitis, Zystitis, Pyelitis

Kurzbeschreibung: Für die Behandlung von Reizhusten, oft mit zähflüssigem Schleim, ist Coccus cacti, die Cochenille-Laus in homöopathischer Aufbereitung, sehr gut geeignet. Weiteres wichtiges Einsatzgebiet sind Erkrankungen der ableitenden Harnwege.



Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies gemäß unseren Richtlinien zu. Mehr Informationen OK