Calendula officinalis

Ringelblume

Familie: Asteraceae
Vorkommen: Südeuropa, Orient
Ausgangsmaterial: Frisches blühendes Kraut
Anwendungsgebiete: Schlecht heilende Wunden, Dekubitus, Insektenstiche, Frostbeulen, Gewebserschlaffung

Kurzbeschreibung:Als wundheilungsförderndes Mittel und mit ihren desinfizierenden Eigenschaften hat die Ringelblume als Phytotherapeutikum in der Behandlung verschiedener Hauterkrankungen einen hohen Stellenwert. Intern angewendet sind auch entzündliche Magen-Darm-Erkrankungen ein dankbares Einsatzgebiet.



Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies gemäß unseren Richtlinien zu. Mehr Informationen OK