Migräne · Schwindel

Schwindel hat viele Ursachen. Vertigo, so der medizinische Fachausdruck, stellt eine wahrgenommene Scheinbewegung dar. Die Sinnesorgane wie Augen, Gleichgewichtssinn (im Innenohr) und Gelenk- oder Muskelrezeptoren melden widersprüchliche Informationen ans Gehirn. Oftmals kommen Übelkeit, Erbrechen, Schweißausbruch oder Herzrasen als vegetative Reaktionen des Körpers hinzu.

Es werden Dreh- (wie Karussellfahren), Schwank- (wie bei Seekrankheit), Lift- (Auf- und Abbewegungen) oder Bewegungsschwindel unterschieden. Eine ärztliche Abklärung ist dringend anzuraten. Migräne zeichnet sich durch ihr vielgestaltiges Krankheitsbild aus. Es handelt sich um anfallsartig auftretende, halbseitige und pulsierende Kopfschmerzen. Hinzu kommen häufig Übelkeit, Erbrechen sowie Geräusch- und Lichtempfindlichkeit. Bei einigen Migränepatienten kündigt sich eine Attacke durch Sehstörungen wie Lichtblitze oder Gesichtsfeldausfälle an.

Contramigren Hevert bei Kopfschmerzen

(Bisherige Bezeichnung, bis Herbst 2018: Migräne Hevert N) Homöopathisches Arzneimittel zur Basisbehandlung der Migräne

Vertigo Hevert SL

Homöopathisches Arzneimittel bei Schwindelzuständen verschiedener Genese 



Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies gemäß unseren Richtlinien zu. Mehr Informationen OK