Qualität „Made in Germany“ - Präsident des rheinland-pfälzischen Landesamtes für Soziales, Jugend und Versorgung besucht Hevert-Arzneimittel

Auf ihrer Sommerreise durch die Region warf eine Delegation des rheinland-pfälzischen Landesamtes für Soziales, Jugend und Versorgung (LSJV) rund um Präsident Detlef Placzek einen Blick hinter die Kulissen von Hevert-Arzneimittel in Nussbaum. Warum die Wahl auf den Arzneimittelhersteller fiel, ist leicht zu erklären: „Die Arzneimittelüberwachung ist ein wichtiges Thema für uns und die Pharmaindustrie zählt zu den bedeutendsten Wirtschaftssektoren, auch und gerade in Rheinland-Pfalz“, so Placzek.

Die Delegation des rheinland-pfälzischen Landesamtes für Soziales, Jugend und Versorgung zu Gast in Nussbaum: Sina Scherzer, Anna Maria Bendel, Pressesprecherin LSJV, Irmgard Rose-Natzschka, Leiterin Abteilung Gesundheit und Pharmazie, Detlef Placzek, Präsident, Gerhard Frick, Inspektoratsleiter, und Marcus Hevert, Geschäftsführer Hevert-Arzneimittel.

Gerhard Frick, der Placzek als Inspektoratsleiter des LSJV begleitete, kennt sich bei Hevert-Arzneimittel bereits bestens aus. Seit Jahren überprüft er, ob das Unternehmen die strikten Vorgaben und Richtlinien an die Arzneimittelherstellung einhält. Die Abteilung Quality Unit ist dafür zuständig, dass Qualitätsstandards von den natürlichen Ausgangsstoffen bis zum fertigen Produkt eingehalten werden. Würde erst bei der abschließenden Qualitätskontrolle festgestellt, dass ein Produkt fehlerhaft hergestellt wurde, wäre der finanzielle Schaden bereits entstanden. Das Produkt müsste in aller Regel vernichtet werden. Besser ist es, von vornherein alle Abläufe und Arbeitsprozesse so zu planen und zu überwachen, dass das Produkt die notwendigen Anforderungen im Sinne der Patientensicherheit erfüllt. „Alles auf Anhieb richtig machen statt nachbessern“, lautet daher das Motto von Dr. Tilmann Laun, Leiter Quality Unit bei Hevert-Arzneimittel.

Placzek und Frick sehen das genauso: „Qualitätsstandards haben auch bei uns im Landesamt einen hohen Stellenwert und wir sehen, dass die Anforderungen an die Pharmabranche sowie das erreichte Niveau in den letzten Jahren immer weiter ansteigen. Hevert-Arzneimittel ist ein führendes Unternehmen was das angeht.“

Der Arzneimittelhersteller hat zurzeit ca. 100 Produkte auf dem deutschen Markt. Die meisten davon sind apothekenpflichtige Arzneimittel. Sieben Produkte sind als Nahrungsergänzungsmittel aus dem Bereich Vitamine im Markt. Bei Nahrungsergänzungsmitteln sollten Verbraucher prüfen, woher das Produkt stammt und was enthalten ist. Meist gibt es hochdosierte Produkte – zum Schutz des Verbrauchers – nur in der Apotheke. „Wir legen der Produktion unserer Nahrungsergänzungsmittel dieselben Qualitätsstandards zu Grunde wie unseren Arzneimitteln. Unsere Nahrungsergänzungsmittel sind nur in Apotheken und Versandapotheken erhältlich. Wir möchten sie nicht in Supermärkten und Drogerien anbieten. In der Apotheke können wir sicherstellen, dass die Patienten, die unsere Produkte verwenden, auch immer fachlich kompetent beraten werden“, so Marcus Hevert, Geschäftsführer von Hevert-Arzneimittel. Gemeinsam mit seinem Bruder Mathias Hevert leitet er das Familienunternehmen in dritter Generation.

International mail order

Here you will find German pharmacies which also sell and deliver abroad.

International mail order